Die Außenstelle beteiligt sich an einer Aktion der Stadt Wertheim

Erste Gespräche mit Herrn Häfner von der Umweltabteilung der Stadt Wertheim fanden bereits im Herbst statt. Gemeinsam wurde überlegt, wo es im Umfeld der Schule möglich ist ein kleines Garten- und Blumenbeet anzulegen. Inzwischen haben die Mitarbeiter des städtischen Bauhofs ein Stückchen Rasen für unseren kleinen Schulgarten umgegraben und letzte Woche ging es für uns los.

thivian HP

 

Zuerst mussten Steine und Müll aufgelesen werden, dann ging es mit viel Elan daran die Erde zu lockern und mit etwas Kompost zu verbessern.
Jetzt haben wir schon Radieschen, Salat und Karotten gesät und warten gespannt, wann etwas aus der Erde sprießt.

 

index9 HP   index8 HP   index16 HP

 

Im Klassenzimmer wartet Tomaten, Gurken und Zucchini darauf ausgepflanzt zu werden. Natürlich dürfen auch Erdbeeren nicht fehlen.

 

index19 HP   index18 HP

 

 

index17 HP

Besonders wichtig ist es uns mit einer Blühwiese das Nahrungsangebot für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge zu bereichern, denn in Wertheim soll es blühen, summen und schwirren und wir würden gerne möglichst viele Insekten in unserem Gärtchen beobachten.

Wir hoffen auf viele schöne Erfahrungen und werden berichten, wie es mit unserem Gartenprojekt weiter gegangen ist.

 

 

... und hier die Neuigkeiten aus unserem Schulgarten!

 

20210607 133444 HP

IMG 3418 HPJetzt sind alle Pflanzen in unserem Garten gesetzt und unser Schulgarten ist komplett. Leider waren der Regen, die Kälte und der Wind am Anfang der Pfingstferien nicht so günstig für unsere Pflanzen.
Inzwischen sieht es etwas besser aus.

 

 

 

 

 

20210607 133513 HP    20210607 133454 HP    20210607 133457 HP    20210607 133504 HP

Die Radieschen sind sehr schön gewachsen und wir haben schon einige geerntet und gegessen.
Auch unseren Pflücksalat werden wir im Kochen mit einer leckeren Salatsoße zubereiten.
Jetzt haben wir unsere Tomaten gesetzt und hegen und pflegen sie. Da unsere Gurken das schlechte Wetter nicht überstanden haben, haben wir nochmals eine Gurke gepflanzt.
Bohnen, Zucchini, der Kürbis, die Wassermelone und die Kartoffeln sind gewachsen.
Die vorgezogenen Sonnenblumen sind nun auch alle eingepflanzt. Jetzt warten wir gespannt, was auf unserer Blumenwiese wächst.

 

IMG 3326 HP   IMG 3328 HP   IMG 3330 HP

 

Das Unkraut wächst besonders gut in unserem Schulgarten. Das heißt für uns, dass wir neben dem Gießen auch jede Menge Unkraut jäten und die Erde aufhacken müssen.

 

IMG 3334 HP   IMG 3338 HP   IMG 3420 HP


Auch die Dekoration in unserem Garten kommt nicht zu kurz. Die selbstgebastelten Bienenstecker haben wir in unserem Garten verteilt.

 

IMG 3421 HP   IMG 3423 HP


Wie ihr seht, gibt es für uns einiges zu tun.
Wir werden euch wieder von Neuigkeiten aus unserem Schulgarten berichten...

Homepage durchsuchen

Neuigkeiten der Schule im Taubertal

Spendenlauf für die Levana-Schule in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Mittwoch, 28. Juli 2021

Kurz vor Ende des Schuljahres haben uns alle die furchtbaren Bilder der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und NRW geschockt. Deshalb kam recht schnell der Gedanke auf, helfen zu wollen. Nele Schmitt, unsere Bundesfreiwilligenleistende, initierte noch kurzfristig einen Spendenlauf, der zu verschiedenen Zeitfenstern coronakonform abgehalten wurde. Die Kinder haben alles gegeben und auch die Eltern haben durch unglaubliche Spendenbeträge ihren Teil zu diesem gemeinnützigen Projekt beigetragen. Es kam eine überwältigende Summe von 2510 Euro zusammen.

 

      


Das Geld werden wir an die Levana-Schule (https://levana-aw.de/) in Bad Neuenahr-Ahrweiler spenden. Diese Schule hat die Schwerpunkte ganzheitliche und motorische Entwicklung. Auf Grund der schweren Unwetter ist die Schule schwer beschädigt und an Unterricht ist noch lange nicht zu denken.

 

   


Wir möchten uns bei allen Eltern für die zahlreichen Spenden bedanken und wünschen Ihnen und Ihren Kindern schöne Ferien.
Bleiben Sie gesund.

Sommer-Sonnen-Geburtstag

Mittwoch, 21. Juli 2021

 

Am 21.7.21 traf sich die gesamte Schule im Taubertal mit BVE, Außenstelle Wertheim und Schulkindergarten Unterbalbach bei strahlendem Sonnenschein mehr oder weniger heimlich auf dem Sportplatz als Überraschung zum 60. Geburtstag der Rektorin R. Stolzenberger-Hilpert.

 

 

Die Grundschulstufe bildete einen inneren Kreis und die Hauptschulstufe mit der Berufschulstufe einen äußeren Kreis. Gemeinsam riefen KollegInnen und SchülerInnen nach ihrer Chefin. Diese folgte dem Ruf und wurde, begleitet durch ein Ständchen, in die Mitte genommen. Mit dem nötigen Abstand -coronakonform-, wurden Geburtstagslieder auf dem Akkordeon begleitet gesungen. Die ganze Schulgemeinde tanzte mit ihrer Rektorin zusammen einen indianischen Sonnentanz ihrem „Häuptling“ zu ehren. Frau S. Ries leitete mit viel Charme und Witz durch die Gratulation. Die Grundschulstufe jubelte mit Pompoms, während alle SchülerInnen der Haupt- und Berufschulstufe einzeln Frau Stolzenberger-Hilpert eine Rose überreichten. Diese nahm sichtlich gerührt und gebührlich überrascht die 60 Rosen in Empfang.

 

      

 

Im Anschluss wurden noch die Geschenke der SchülerInnen und des gesamten Kollegiums im feierlichen Rahmen überreicht. Trotz des Abstands und den Corona-Regeln war die kleine Feier zum Geburtstag eine schöne Abwechslung und eine gelungene Überraschung!

Der neue UK-Flyer ist da!

Mittwoch, 14. Juli 2021

 

Neuigkeiten der Bereiche und Stufen

Gottesdienst zum Schuljahresende an der Außenstelle

Mittwoch, 28. Juli 2021

Das Schuljahr ist zu Ende.

Es war manchmal ein seltsames Schuljahr.
Corona hat das Leben und die Schule verändert.

 


In unserem Gottesdienst zum Schuljahresende haben wir über alles noch einmal nachgedacht.
Wir hören und spielen die Geschichte von Noah in seiner Arche.

 

      

 

      


Auch wir waren in diesem Jahr unterwegs, wie auf einem Schiff, das durch hohe Wellen fahren muss.
So wie Noah haben wir manchen Sturm überstanden.
Und wir wussten immer, Gott ist bei uns.

 

      


Das zeigt uns der Regenbogen am Ende der Geschichte.

 

 

Ende gut - (fast) alles gut !

Dienstag, 27. Juli 2021

Als wir im September als BVE-1 gestartet sind, war Corona gerade kein soooo großes Thema. Maske tragen, Abstand halten und Desinfizieren war genug. Praktika waren möglich, der Schulalltag war relativ normal.
Nach den Herbstferien wurde es anders:
Praktika - waren verboten
Hauswirtschaft - war verboten
zusammen essen - war verboten
verschiedene Schulstandorte - waren verboten, also kein Technik, kein Kochen in der EPE
Ausflüge - waren verboten.

 

Zugegeben: Schule wurde langweiliger, aber auch anstrengender wegen Corona.
Der Schulalltag fand nur in den Räumen der BVE oder zuhause statt.
Wir haben uns gefragt, warum eigentlich die Schüler unsere Schulart in die Schule müssen, während andere zuhause bleiben?
Uns hat es sehr geärgert, weil wir uns wie Versuchskaninchen für die Pandemie vorkamen.
Diese Frage haben wir in einer Mail an Frau Buyx vom deutschen Ethikrat geschrieben. Leider kam keine Antwort! Wieder hatten wir das Gefühl, dass man uns nicht ernst nimmt.

 

Wir haben festgestellt, dass im Fernsehen und in den Zeitungen viel von Krankenschwestern und Altenpflegern die Rede war. Von den Pflegern, die zu den Leuten nach Hause gehen, sprach niemand.
Also haben wir Dankeschön-Briefe und Tees zu den „Mobilen sozialen Diensten“ im ganzen Taubertal gebracht. Leider kam auch da keine Rückmeldung.

 

Genug gejammert...

 

Wir hatten trotzdem ein tolles Jahr in der BVE. Neben den üblichen Fächern wie Mathematik, Deutsch, Geschichte und Gemeinschaftskunde gab es bei uns drei Bauhaus-Kunst-Projekte:
- ein Fotoprojekt
- ein Trickfilm-Projekt
- ein kunterbuntes Farb-Projekt
Am Schluss konnten wir doch noch ein 3-wöchiges Blockpraktikum und zwei kleine Ausflüge machen und Kochen ging auch wieder.

 

Hoffen wir, dass das zweite BVE-Jahr etwas normaler wird.


(zusammengestellt von der BVE-1)

Die Sieger des Kalender-Malwettbewerbs 2021

Dienstag, 27. Juli 2021

Die Klasse H6 beteiligte sich in diesem Schuljahr erneut am Kalender-Malwettbewerb der BSK. Das Thema lautete „Freunde fürs Leben“.
Über 100 Kinder und Jugendliche sind dem Aufruf gefolgt. Umso schöner ist es, dass es in der H6 gleich zwei Gewinnerinnen gibt, die auch noch beste Freundinnen sind: Natalie und Anna-Lena.
Herzlichen Glückwunsch! Euer Bild wird nun im Kalender als Monatsbild abgedruckt.

 

Natalie „Katzenfreundschaft“

 

   

 

 

Bild Anna-Lena  „Best friends forever“

 

   

Anstehende Termine

Sommerferien

Bis 10. Sep. 2021
Schulferien

Herbstferien

02. Nov. 2021 bis 06. Nov. 2021
Schulferien

Weihnachtsferien

23. Dez. 2021 bis 08. Jan. 2022
Schulferien

Impressionen aus dem Schulalltag